Wie Entspannung auf dich wirkt

Healingmoves. Entspannung, Körperweisheiten entdecken…

Weshalb es so wichtig ist, deinen Körper zu dehnen und zu entspannen….

Als Burnout- und Lifecoach kann ich dieses Thema Entspannung nicht oft genug in den Mittelpunkt rücken. Ich bin Körpertherapeutin und erleb(t)e jeden Tag, wie viele Klienten und Patienten über Verspannungen klagen. Und ehrlich gesagt, ich kenne das aus meinem eigenen Erleben auch.

Aber warum verspannt unser Körper?

faszien-FreshlifcoachesJa er ist VERSPANNT, nicht angespannt oder entspannt.

Du kennst den Unterschied von willkürlicher und unwillkürlicher Handlung- genau da möchte ich mit dir heute hinschauen. Dabei ist es wichtig, die Sache ganzheitlich zu betrachten. Wir sind eine Einheit von Körper, Geist und Seele und genauso funktionieren wir eben auch.

Nähern wir uns zuerst dem körperlichen Aspekt.
Eine Verspannung ist also nichts weiter als eine Fehlhaltung, denn der Muskel hält den Knochen in einer bestimmten Handlungssituation fest und gibt Zug auf diesen. Es gelingt nicht, den Muskel wieder in die alte entspannte Haltung zu bringen.

 

FaszienSchemaWarum? Unser Körper ist schlau und arbeitet sehr effektiv. Je öfter diese Haltung gebraucht wird umso öfter wird der Muskel in effektiver Weise angepasst.  Dazu stützen die Faszien den Muskel und bilden eine Art Stützmantel um diesen herum. So kann der Muskel nicht mehr in die entspannte Ausgangslage zurück und muss bei der nächsten Anspannung nicht mehr so viel Energie aufwenden. Was passiert, ist, das unser Skelett, sprich die Knochen eine Beanspruchung von ständiger Spannung haben. Es entsteht eine zuerst kleine Fehlhaltung, dann schon die einer Haltung, wo der Körper Schmerzsignale sendet. Wenn man diese übergeht, kommt es dann oft zu solchen extremen Beschwerden wie Bandscheibenvorfall, Knieprobleme, extreme Nackenschmerzen etc.
Fazit : Übergehe deine Schmerz-ALARM-Signale nicht!

Wie kann ich dem begegnen?

Wenn du dieses Prinzip einmal verstanden hast, so gib deinem Körper bewusst immer wieder Gelegenheit zu entspannen. Die Muskeln, die also oft beansprucht werden zu dehnen. Gib dir durch Dehnungsübungen die Möglichkeit, deine Muskeln wieder in die Ursprungssituation gelangen zu lassen.

Wie?
Es gibt verschiedene Methoden – wuwei freelife

  • Massagen,
  • Yoga
  • heilsames Zittern
  • Tanzen
  • Singen
  • Klang
  • Meditation
  • Qi Gong
  • Sex- alles was dich locker werden lässt- probiere es aus.

Was du bei den Dehnungsübungen beachten solltest ist, nimm dir mindestens 2 Minuten Zeit für die Dehnung eines Muskels. Denn die Faszien beginnen erst nach 3-4 Sekunden zu reagieren und sich der neuen Situation des Muskels anzupassen. Nach 2 Minuten sind ungefähr 90 % der möglichen Auflösung des von den Faszien gebauten Netzes um den Muskel herum erreicht, das Hirn hat die Schmerzcodeinformationen gelöscht und der Muskel ist entspannter.

Soviel zum körperlichen Aspekt der Ver-, An- und Entspannung. Wie nun der Geist Einfluss auf die körperliche Ebene nimmt und damit zu diesen Verspannungen beiträgt, erfährst du in meinem nächsten Blogartikel.

Zitronenfrische Grüße, folge deinem Herzen – JanaFreshlifecoaches Inner Peace

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hast du schon dein Gratis e- book abgeholt?

Wie du mit 3 klaren Schritten in ein freies Leben kommst!

Deine Daten sind 100% sicher.

24 Interviews mit Top Speakern warten auf Dich! 14-22. Februar 2017

Melde dich JETZT zum Kongress an! Völlig kostenfrei,...

Deine Daten sind 100% sicher.

Hast du schon dein Gratis e- book abgeholt?

Wie du mit 3 klaren Schritten in ein freies Leben kommst!

Deine Daten sind 100% sicher.